Der Schulsanitätsdienst am Clara-Fey-Gymnasium bietet den Schülerinnen und Schülern neben der Befähigung, im Notfall fachgerecht Erste Hilfe leisten zu können, auch eine Stärkung der Sozialkompetenz und Unterstützung bei der Entwicklung sozialen Handelns.

Dieses Projekt von SchülerInnen für SchülerInnen am Clara-Fey-Gymnasium existiert seit 2005. Im Schnitt gehören ihm 20 bis 30 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 an. Jeweils mindestens drei Schülerinnen und Schüler verrichten jeden Schultag ihren Dienst in einer Rufbereitschaft. Selbstverständlich sind sie auch bei Schulveranstaltungen vertreten.

Der Schulsanitätsdienst verfügt einen eigenen Sanitätsraum, der bestens mit allem, was benötigt wird, ausgestattet ist.

Alle Schulsanitäterinnen und -sanitäter haben als Grundlage für ihre Arbeit eine Erste-Hilfe- Ausbildung. Die Aufbaumodule „Erweiterte Erste Hilfe“ und „Spezielle Erste Hilfe in der Schule/Schulsanitätsdienst konkret“ schließen sich an. Bei Interesse und Fähigkeit können die Schülerinnen und Schüler sich zum „Sanitätshelfer in der Schule“ und zum „Notfallhelfer“ ausbilden lassen. Dies geschieht zu einem überwiegenden Teil im Rahmen unserer Kooperation mit dem Malteser-Hilfsdienst. Die Alarmierung der Dienst tuenden Schulsanis erfolgt über Sprechfunkgeräte.

In den letzten 15 Jahren haben sich weit über 130 Schülerinnen und Schüler imbSchulsanitätsdienst unserer Schule engagiert, sie haben tausende von Verletzungen jeglicher Art versorgt und sich um die Verunfallten gekümmert. Allen Schülerinnen und Schülern macht ihre Arbeit viel Freude, und sie sind mit großem Engagement dabei.

Menü