Die Einnahme einer interessierten und nüchternen Perspektive gegenüber der objektiven Wirklichkeit gehört in unserem Menschenbild unbedingt zu einer umfassenden Bildung eines jungen Menschen. Daher sieht sich das Clara-Fey-Gymnasium in besonderer Weise der Förderung der MINT-Fächer verpflichtet. Gemeint sind damit die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften mit Physik, Chemie und Biologie sowie Technik. Alle Fächer werden im vollen Stundenumfang unterrichtet, diese Arbeit wird durch die zusätzliche Förderung in den Stunden des begleiteten Studiums ergänzt.

Als ehemalige Mädchenschule steht das Erzbischöfliche Clara-Fey-Gymnasium in der Tradition der Mädchenförderung in den Naturwissenschaften. Mit der Bi-Edukation haben wir diesen Ansatz noch erweitert, indem wir auch auf Interessen eingehen können, die in Jungenklassen tendenziell stärker ausgeprägt sind.

Im 2017 fertiggestellten Erweiterungsbau steht eine hervorragende Ausstattung zur Verfügung mit fünf Naturwissenschaftsräumen, einem Computerraum mit 34 Arbeitsplätzen, 4 Sätzen Schülertablets, interaktiven Tafeln, voller WLAN-Abdeckung und zwei Sätzen CassyMobile-Messgeräten. Darüber hinaus ist umfangreiches Material zu Schülerübungen in allen Bereichen vorhanden und wird intensiv genutzt. Im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 besitzt das Fach “Angewandte Naturwissenschaften” große Anteile von Technik (Metallurgie und Lötverfahren, Elektronik, Robotik, Holzbau, biologische und chemische Verfahrenstechniken, Nanotechnologie) und Informatik. Einen weiteren wichtigen Baustein der MINT-Förderung bilden die Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich wie Robotik-AG, Chemie-AG, Technik-AG.

Unsere Ansprechpartner für die Mint-Förderung erreichen Sie über das Schulsekretariat.

Menü